Wie gross sollte ein idealer Esstisch sein

Expertentipps zu Esstischgrösse und idealem Bedarf pro Essplatz

Holztische, Masstische, Tische auf Mass, Zerreichentische, Eichentische, Tischplatten, Lange Tische, kurze Tische

Beim Kauf eines neuen Esstisches kommt neben der Wahl des Stils und Materials der Tischgrösse die entscheidende Bedeutung zu. 

 

Die Standardmasse für quadratische Esstische

90 - 100 x 180 - 220 cm, Tischhöhe von 74-76 cm

 

Früher hatten viele Wohnungen und Häuser ein Esszimmer. Dieses wurde oft nur bei einem Besuch verwendet. Nach dem Essen verschob man sich für "Kaffee und Kuchen" in die Stube. Im Familienrahmen ass man häufig in einer Wohnküche.

 

Esstisch als zentrales Wohnobjekt

Heute fliesst der Wohn- und Essbereich, ja sogar das Kochen ineinander. Der Esstisch ist ein "Lebensmittelpunkt" geworden.

 

Es liegt auf der Hand, dass sich damit die Bedürfnisse an dieses zentrale Wohnobjekt verändert haben. Der Tisch dient für viel mehr als "nur" um daran zu Essen. Er ist auch Stammtisch, Arbeitstisch, Spieltisch, Ablagefläche und Dekoelement. Die Anforderungen an dieses Multifunktionstalent sind vielfältig und die alten Standardmasse reichen dabei nicht mehr. Kunden finden heute ihr Glück in einem individuellen Masstisch.


Nun was ist aber das perfekte Mass? Folgende Fragen helfen, dieses zu finden:

 

  1. Wie viel Platz steht im Raum zur Verfügung, inkl. ca. 80 cm Zirkulationszone auf allen Seiten?

  2. Was möchte ich ausgeben (Budget)?

  3. Wie viele Personen sollten maximal am Tisch Platz finden und was für eine "Ellbogenfreiheit" soll jeder geniessen? Habe ich bereits Stühle, die den Platz pro Person vorgeben?

  4. Ästhetische Aspekte im Raum und Proportionen

Holztische, Masstische, Tische auf Mass, Zerreichentische, Eichentische, Tischplatten, Lange Tische, kurze Tische

1. Wie viel Platz steht im Raum zur Verfügung?

Unsere Empfehlung, basierend auf vielen Rückmeldungen von Tischkunden der letzten Jahre, ist kurz und bündig: so gross wie möglich, so klein wie nötig.

 

Wir hatten noch nie einen Kunden, dem der Tisch zu gross war, sofern es der Raum zuliess. Das Gegenteil schon!

 

Auch wenn mal keine Gäste hier sind und man nur zu zweit an einem grossen Tisch sitzt, es ist einfach ein tolles Gefühl. Ausserdem ist es bequem: die Hausaufgaben, die Arbeit oder die Hobbyuntensilien können auch mal liegen bleiben.

 

Und eben: das oben erwähnte Thema "Multifunktionstalent". WICHTIG: die Raumgrösse und die ca. 80 cm Zirkulationszone berücksichtigen.

2. Budget

Natürlich sind auch durch das Budget Grenzen gesetzt. Ein grosser, qualitativ hochstehender Holztisch muss aber nicht teuer sein. Ein gutes Beispiel: bei dibidding kriegt man in der Schweiz einen Unikat-Holztisch, 240 cm x 100 cm bereits ab CHF 2'400. Dies ist weniger, als viele für eine einmalige Ferienreise ausgeben!

3. Anzahl Essplätze und "Ellbogenfreiheit"

Sind die Punkte 1. und 2. klar, wird man sich fragen, wieviele Gäste denn nun an diesem Tisch Platz finden werden. Hier gilt die simple Faustregel:

 

50 cm pro Sitzplatz für eher enge Bestuhlung

60 cm pro Sitzplatz für mittlere Bestuhlung

70 cm pro Sitzplatz für komfortable Bestuhlung

 

Die Tischenden mit den 2 zusätzlichen Essplätzen nicht vergessen! 

 

Sind bereits Stühle vorhanden und haben diese ein breites Mass (z.B. Armlehnenstühle) geben diese den Raum pro Sitzplatz vor.

 

Will man Flexibilität für den "Notfall", kann mit Klappstühlen, Hocker oder Schemmel auch mal mit weniger als 50 cm gerechnet werden.

 

Klar, die Tischbeine können, je nachdem wie sie am Tisch angebracht und wie breit sie sind, das nutzbare Mass reduzieren. Bitte berücksichtigen.

 

Eine gute Idee für enges Sitzen sind natürlich Bänke! Viele Kunden verwenden auf einer Tischseite eine Bank, auf der Gegenseite Stühle. Bei dibidding ist zu jedem Tisch eine Bank im entsprechenden Design erhältlich. Weitere nützliche Tipps zum Thema Bänke folgen dieses Jahr auf MoebelGeschichten.

4. Ästhetische Aspekte im Raum und Proportionen

Über Ästhetik und Design lässt sich wunderbar streiten. Das wollen wir hier nicht. Geschmäcker sind verschieden!

 

Ganz neutral kann man jedoch sagen, dass ein langer/schmaler Tisch eher elegant wirkt und ein kurzer/breiter eher währschaft.


Sofern der verfügbare Platz nicht das Problem ist, würden wir abraten unter 90 cm Tiefe zu gehen. Der Komfort kann beim vis à vis Essen beeinträchtigt werden. Stichwort Fondue!. 


Wir empfehlen für die richtige Proportion und Funktion für lange Tische ab 240 cm 100 cm oder gar 105/110 cm Tiefe.

Tischhöhe

Standard ist +/- 75 cm. Aber klar, sehr kleine oder sehr grosse Personen haben andere Bedürfnisse.


Auch kommt es auf die Stühle an. Mit einem 45 cm Stuhl liegt die perfekte Tischhöhe anders als mit einem 50 cm Stuhl.


Am besten viel ausprobieren: am aktuellen Tisch, im Restaurant, zu Besuch, in der Schule oder im Möbelgeschäft.