Eine Geschichte eines kleinen Sessels

Ein kleiner, praktischer Einzelsessel bringt Farbe ins Haus

Who the f*** ist BOB - oder wie aus Spass BOB wurde!

 

Dürfen wir vorstellen: BOB, der kleine, knubblige Sessel der in der ersten Zeit unseren Blog ganz oben schmückte.

Alles begann vor zwei Jahren mit einem nicht ganz ernst gemeinten Prototyp für einen Messe-Eyecatcher. Die Reaktionen der Einkäufer waren dann aber überraschend positiv. So positiv, dass der Mini-Sessel in Serie ging. Inzwischen erfreut sich BOB einer steigenden Nachfrage aus den Europäischen Märkten. 

Was ist der Grund für diesen überraschenden Erfolg?

 

Wir finden, der Produktetext des dänischen Herstellers Softline bringt es recht gut auf den Punkt:

 

"Jeder mochte BOB. Obwohl klein, dick und ein wenig naiv, war er immer ein Teil der Bande."

Der BOB Sessel wurde als ein guter Begleiter für das durchschnittliche Sofa konzipiert. BOB ist der "extra" weiche Sessel für das Wohnzimmer, neben der Sofagruppe, für den Chillout-Bereich sowie für das Kinder- oder Jugendzimmer. Der BOB-Sessel ist durch seinen kompakten Comic-Look und seine ansprechende Ausstrahlung zu erkennen. Gleichzeitig machen ihn die Dimensionen und die einfachen Details zu einem komfortablen Minisessel.

 

 

Kurzum: BOB bringt gute Laune und Farbe ins Heim und ist dank seiner kompakten Masse extrem vielseitig einsetzbar

Neu in der Schweiz erhältlich!

Gehören Sie zu den ersten Kunden in der Schweiz, welche dem knubbligen BOB ein Zuhause bieten. Der Artikel ist ab sofort in unserem VIP-Shop bestellbar. 

 

Hier gelangen Sie zum Shop von MoebelGeschichten.