Harte Holzstühle mit erweichender Aussicht

Hast du eine Idee, was diese Sitzgruppe hier soll?

Dies ist keine gestellte Szene, sondern wurde so angetroffen auf einer Wanderung im Tessin.

Wer hatte wohl die Idee, diese 4 Holzstühle hier hin zu stellen? Und wer darf auf dem grossen Stuhl Platz nehmen?

 

Es war ein Grüppchen von in die Jahre gekommenen Leuten. Eine Dame und 3 Herren. Sie leben seit vielen Jahren in den Rustici, gerade nebenan.

 

Früher hatten Sie mit Ihren Lieben (15 Kindern und den inzwischen leider verstorbenen 4 Lebenspartnern) an dieser Stelle oft endlose Sonntage verbracht, Picknick gegessen, Wein getrunken, Musik gemacht und gespielt. Aber auch manch ein kleines Drama hat sich hier abgespielt.

 

Durch die unzähligen gemeinsam hier verbrachten Stunden, wurde der an sich schon schöne Platz für die Vier magisch.

Aus diesem Grund haben sie sich vor einigen Jahren entschlossen, wann immer möglich und solange noch möglich, die Zeit im Alter gemeinsam hier zu verbringen. Die 4 Stühle kamen zum Einsatz, da einfach nichts anderes entbehrbar war, keineswegs wegen irgend welchen Stil-Überlegungen ;)

 

Seit ihrem obigen Entschluss verging kein Tag, an dem sie nicht zusammen hier sassen. Und das Seltsame: keine/r von ihnen ist seit da auch nur ein Jahr gealtert. Im Gegenteil! Nur die Stühle haben Patina angesetzt.


Und ja, ganz Gentlemen wie die Südländer halt sind, darf die Dame (Giuseppina) auf dem grossen, bequemeren Stuhl sitzen. Sorgsam eingebettet auf weichen Kissen, neben Pietro und Giovanni. Und Salvatore sitzt wie immer ganz links.

 

Und wenn sie nicht gestorben sind ...


Du hast sicher noch eine bessere Geschichte zu diesem Bild!

Sende sie uns per Email an info@MoebelGeschichten.ch. Du kriegst auf jeden Fall ein kleines Dankeschön und falls bis Ende Jahr mehr als 5 Geschichten eingehen, lassen wir uns etwas einfallen. Versprochen.


Also mitmachen oder teilen über die Buttons unten oder einfach so weitersagen an alle Hobbyschriftsteller die ihr kennt!