dibidding - Geschichte

Holztische auf Mass
Typisch dibidding: zum Beispiel die beliebten Masstische von dibidding (2010 - 2015)

Was ist mit dem Online-Spezialisten für Massmöbel passiert?

 

Das war dibidding: einzigartige Sofas, Sessel, Stühle und Tische auf Mass, zu vernünftigen Preisen, mit einem innovativen On-/Offline Showroom Konzept.

 

Wir sind schon ein wenig stolz darauf, waren wir doch im 2010 für ein paar Jahre weit und breit die einzigen, die auf diese neuartige Art und Weise Möbel an viele zufriedene Kunden verkauften.

 

"The White Sofa", eine Präsentationsform in dem das Design und die Funktion im Vordergrund stand. Oder natürlich die legendären rustikalen Mass-Holztische bis 4 Meter. Dazu passende vintage Stühle, viele davon individualisierbar.

 

Doch alles Erfolgreiche wird früher oder später kopiert. "Vintage" wurde auch im Möbelbereich Mainstream und im Tischbereich kamen immer mehr Rustikaltische auf den Markt. Teilweise aus zweifelhaften Fabrikationen mit zweifelhaft tiefen Preisen und Qualitäten.

 

Aufgrund des Preisdrucks durch Billigmöbel litten die ohnehin schlanken Margen unserer Qualitätsprodukte immer mehrDa konnten und wollten wir irgendwann nicht mehr mithalten.

 

Unabhängig davon planten wir in unserem Business Development Prozess etwa zu dieser Zeit, das Sortiment und die Webseite komplett zu überarbeiten und das innovative Showroom-Pilotprojekt schweizweit zu skalieren. Eine Mamut-Aufgabe, insbesondere neben den vielen anderen spannenden Projekte und Verpflichtungen, welche wir hatten und haben!

 

Aufgrund der veränderten Marktsituation und der zur Verfügung stehenden Zeit, haben wir uns jedoch damals im Sinne der Professionalität schlussendlich entscheiden, dibidding auf's Eis zu legen. Wir sagten uns: "Lieber pausieren, als halbherzig weiterfahren."

 

 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Wir haben diverse neue Möbel-Ideen, welche mindestens so einzigartig sind, wie damals die Masstische. Aktuell fehlt immer noch die Zeit, dies wieder professionell aufzugleisen und es ist deshalb noch zu früh konkret zu werden. Aber wir kommen wieder!

 

 

Stay tuned

Am besten, du besuchst uns ab und zu hier auf unseren Blog oder verbindest dich mit unserer Facebook-Seite und bleibst so up to date.

 

 

Bestellung über MoebelGeschichten - auch heute

Wir ermöglichen Direktbestellungen ab Fabrik von diversen Qualitätsherstellern. Die Sortimente sind riesig und werden auf den Herstellerseiten immer besser präsentiert. Nur ein kleiner Teil der Möbel kommt in den Handel. Gerade Neuentwicklungen brauchen oft 1-2 Jahre, bis der Privatkunde sie zu sehen bekommt.

 

Über MoebelGeschichten können solche Produkte problemlos bestellt werden. Transparent und fair. Mehr Infos zu den Direktbestellungen.

 

 

Schöne Grüsse von dibidding und den MoebelGeschichten

dibidding Workshop
dibidding Pilot-Workshop im Puls 5, Zürich (2010 - 2012) - noch mit dem alten Logo.
facebook
instagram
pinterest
twitter